Auẞenministerium
der Volksrepublik Donezk

An der Kampagne "Engel" nahmen Vertreter von 8 fremden Ländern teil

02 Juni 2021
article image

Am 1. Juni fanden in 8 Ländern Veranstaltungen im Rahmen der Kampagne „Engel“ zum Gedenken an Kinder statt, die während des bewaffneten Konflikts im Donbass getötet wurden.

Gleichgesinnte der Republik aus Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Belgien, Schweden, den USA und Pakistan drückten auf die eine oder andere Weise ihre Unterstützung für die Donbass Bewohner aus: Jemand schoss Ballons und Laternen in den Himmel, jemand zündete Erinnerungskerzen an oder machte ein Video. Andere drückten ihren Respekt aus, indem sie die Gräber sowjetischer Soldaten besuchten, die während des Ersten Weltkriegs und des Großen Vaterländischen Krieges starben.

Das Außenministerium dankt allen unseren ausländischen Freunden aufrichtig dafür, dass sie im sechsten Jahr nicht gleichgültig bleiben und weiterhin die Aktion unterstützen, um das Andenken an die unschuldigen Kinder des Donbass zu ehren.

Die Kampagne „Engel“ findet seit 2016 jährlich mit Unterstützung der NGO „Junge Republik“ und des DVR Außenministeriums statt. In dieser Zeit nahmen Vertreter von 20 Ländern der Welt an der Aktion teil.

Mehrere Informationen zu den Details der Kampagne finden Sie auf der Website des Außenministeriums.