Auẞenministerium
der Volksrepublik Donezk

SITZUNGSERGEBNISSE DER SICHERHEITSGRUPPE (31 MÄRZ)

31 März 2021
article image

Im Rahmen des heutigen Treffens der Kontaktgruppe zu Sicherheitsfragen hat die ukrainische Seite erneut Heuchelei und den Wunsch nur zur Selbstdarstellung gezeigt.

„Herr Kravtschuk hat heute beschlossen, alle Rekorde in den prätentiösen, aber bedeutungslosen Initiativen zu brechen. Daher forderte er die Teilnehmer auf, sich auf eine bestimmte Formulierung zu einigen, die angeblich das Engagement der Parteien für Maßnahmen zur Stärkung des Waffenstillstands ab einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit bekräftigen sollte.

Dies ist nicht das erste Mal, wenn ukrainische Unterhändler versuchen, eine solche Technik anzuwenden, anstatt die bestehenden Vereinbarungen konsequent umzusetzen. Wir betrachten solche Vorschläge nur als Anerkennung der ukrainischen Seite bei Nichteinhaltung der derzeitigen Maßnahmen.

In Anbetracht dieser Tatsache sowie der Tatsache, dass das Dokument vor 8 Monaten von beiden Konfliktparteien unterzeichnet und von den Vermittlern in der Person der OSZE und der Russischen Föderation gebilligt wurde und niemand es offiziell verlassen hat, ist der Hype im Medienraum, der von Herrn Kravtschuk und andere Persönlichkeiten selbst um diesen Vorschlag ausgelöst wurde, ist überraschend.

In diesem Zusammenhang haben die Republiken einen Gegenvorschlag vorgelegt. Zunächst muss die Ukraine die Veröffentlichung auf der Website des Verteidigungsministeriums, die seltsame Metamorphosen hatte, endlich in Einklang bringen.

Der nächste und wichtigste Schritt sollte die Feststellung des Verfahrens der ukrainischen Seite über die Ermordung eines älteren Zivilisten aus Aleksandrovka durch den ukrainischen Scharfschützen sein. Wie es im vierten Absatz der Maßnahmen festgelegt ist, und auch eine entsprechende Mitteilung an die Koordinatorin, Frau Grau, über die Ergebnisse des Verfahrens und die Anwendung von Disziplinarstrafen gegen alle an diesem Kriegsverbrechen Beteiligten“ - sagte Natalia Nikonorowa.

Wir werden daran erinnern, dass die DVR bevollmächtigte Vertreterin Natalia Nikonorowa zuvor eine offizielle Mitteilung über die Ergebnisse der von der DVR Vertretung im JCCC in der aktuellen Zusammensetzung gemäß Absatz 4 der Maßnahmen zur Stärkung des Waffenstillstands durchgeführten Verfahren gesendet hat.