Auẞenministerium
der Volksrepublik Donezk

ERKLÄRUNG VON NATALIA NIKONOROWA ÜBER DIE Vereinfachung des Passes von OSZE-MITARBEITERN IM GEBIET DER REPUBLIK

09 Juli 2020
article image

Bei einem Treffen der Kontaktgruppe am 25. Juni forderte uns der Leiter der OSZE-Sonderüberwachungsmission in der Ukraine, Botschafter Yasar Halit Cevik, auf, die Quarantäneanforderung beim Überqueren der Kontaktlinie aufzuheben. Anstatt versprach er, dass das Missionspersonal das Testergebnis mitbringen muss.
Wir haben diese Forderung geprüft und im Zusammenhang mit der Abschwächung des Hochalarmregimes in der Republik sowie auf der Grundlage unserer uneingeschränkten Unterstützung der OSZE-SMM bei der Erfüllung ihrer Aufgaben bei der Aufzeichnung von Verstößen gegen den Waffenstillstand und den Folgen des Beschusses durch die Ukraine beschlossen, das Verfahren für die Erlaubnis des Missionspersonals zu vereinfachen. Insbesondere wurde beschlossen, die Quarantänepflicht dieser Mitarbeiter bei der Einreise in die Republik abzuschaffen, sofern die Teilnehmer jedoch negative Ergebnisse des Coronavirus-Tests vorweisen und innerhalb von 14 Tagen einen zweiten Test machen.
In naher Zukunft werden diese Entscheidung und alle notwendigen Klarstellungen den Vertretern der OSZE-SMM in der Arbeitsordnung offiziell mitgeteilt.