Auẞenministerium
der Volksrepublik Donezk

ERSTER STELLVERTRETENDER AUSSENMINISTER DER DVR DELEGATION BESUCHT SÜDOSSETIEN

20 September 2021
article image

Am 20. September besuchte eine Delegation der Volksrepublik Donezk die Republik Südossetien, um an den Feierlichkeiten zum 31. Jahrestag der RSO teilzunehmen. Die Delegation wurde vom Vorsitzenden des DVR Volkerrates Wladimir Bidjowka geleitet, zu ihr gehörten auch der erste Stellvertretende Außenminister der DVR Sergej Peresada und die Abgeordneten des DVR Volkrates Walerij Skorohodow und Sergej Prokopenko.

Währen des Besuchs trafen sich die Vertreter der Volksrepublik Donezk mit dem Präsidenten Südossetioens Anatolij Bibilow, der die Gäste auch dem brüderlichen Donbass begrüßte:

„Ich willkomme Sie hier in der Republik Südossetien herzlich. Wir feiern heute 31. Jahrestag der Proklamation der Republik. 31 Jahre sind kurze Zeit, aber gleichzeitig messen die Ereignisse auf dem Territorium Südossetiens und das, was die Bewohner der Republik durchmachen mussten, dem Sieg des ossetischen Volkes große Bedeutung bei. Und natürlich verleiht die Tatsache, dass Sie heute hier sind, eine festlichere Atmosphäre.“

Wladimir Bidjowka seinerseits zeichnete, dass die Volksrepublik Donezk sich immer daran erinnert, dass die Menschen in Südossetien eine der ersten waren, die den Einwohnern der DVR eine brüderliche helfende Hand reichte:

„Das Volk der Volksrepublik Donezk wird diese brüderliche Hilfe nie vergessen. Ich bin sicher, dass nicht nur wir, sondern auch unsere Kinder, unsere Nachkommen, enge freundschaftliche Beziehungen pflegen werden."

Der Vorsitzende des DVR Parlaments lies im Namen des Leiters der Volksrepublik Donezk Glückwünsche und betonte, dass während 7 Jahren der Zusammenarbeit zwischen den Staaten starke Beziehungen auf der Grundlage von Verständnis und gegenseitiger Hilfe aufgebaut wurden.

Außerdem trafen sich die Mitglieder der Delegation der Volksrepublik Donezk mit dem Vorsitzenden des Parlaments der Republik Südossetien Alan Tadtaev, der dem Volk der DVR Frieden und Wohlstand wünschte und seine Zuversicht ausdrückte, dass die Einwohner der Republik ihre eigener anerkannten Statt haben werden.

Im Rahmen des Besuchsprogramms nahmen die Delegierten der Volksrepublik Donezk auch an einer Militärparade der Zchinwali-Garnisonstruppen auf dem zentralen Platz der Hauptstadt und einer feierlichen Versammlung im Gebäude des Südossetischen Staatstheaters teil. Während des Treffens überreichte Anatolij Bibilow staatliche Auszeichnungen - den Orden der Freundschaft - an die Gäste, die zur Feier in Zchinwali angereist waren. Diese Auszeichnung wurde insbesondere dem Vorsitzenden des Volksrates Wladimir Bidjovka und dem Stellvertreter des Volksrates Valerij Skorohodow verliehen.