Auẞenministerium
der Volksrepublik Donezk

Der aktualisierte Fahrplanentwurf hat Kiew nicht geholfen, die Arbeit anzufangen

28 September 2021
article image

Um den Verhandlungsprozess zu politischen Fragen aus der Sackgasse herauszuführen, haben wir den Fahrplanentwurf verbessert und an die OSZE zur Verteilung an alle Unterhändler gesendet. Aus uns unbekannten Gründen hat die ukrainische Seite unser Dokument nicht erhalten und die mündliche Diskussion auf das Theater des Absurden reduziert.

Der Kern unserer Vorschläge ist:

- die Koordinierung von Fragen im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Stärkung des Waffenstillstandsregimes nicht mit der Ausarbeitung des Fahrplanentwurfs zu verknüpfen, da sich diese Arbeite sehr verzögert hat und die Fragen der Beendigung des Beschusses eine sofortige Lösung erfordern;

- der zweite Vorschlag sieht die Annahme einer Resolution über die Genehmigung des Fahrplans nicht nur durch die Werchowna Rada der Ukraine, sondern auch durch die Volksräte der Republiken vor, da die Einwohner des Donbass an den schicksalhaften Entscheidungen bezüglich unserer Territorien Einfluss haben können.

Dennoch hat die ukrainische Seite von Anfang an beschlossen, das Treffen zu sabotieren und keine Stellungnahmen zu unseren Vorschlägen abzugeben, so dass das heutige Treffen nicht konstruktiv war.

Natalia Mikhailowa,

DVR Vertreterin in der politischen Gruppe